11. November 2020 · Berlin · Termine

Online-Filmscreening und Online-Filmgespräch: »Ist man Antisemit aus Tradition?!« in Anwesenheit der Filmemacherin und Gäste

Zurück zur Übersicht

Im November und Dezember lädt das Anne Frank Zentrum zu einer Filmreihe im Rahmen der »Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus« ein. Aufgrund der Entwicklungen bei der Corona-Pandemie werden die Filmvorführungen im November online stattfinden und nicht - wie ursprünglich geplant - im benachbarten Kino Central. Im Vorfeld können Gäste ab 17 Uhr an einer virtuellen Begleitung durch die Ausstellung »Alles über Anne« des Anne Frank Zentrums teilnehmen. Im Anschluss an die Filmvorstellung diskutiert die Filmemacherin mit weiteren Gästen in einem Filmgespräch und beantwortet Fragen des Publikums.

Online-Filmvorführung und Online-Filmgespräch: »Ist man Antisemit aus Tradition?!« in Anwesenheit von Filmemacherin Jona Schapira und Gästen
Datum: Mittwoch, 11.11.2020, 18 bis 19 Uhr
(optional ab 17 Uhr virtuelle Ausstellungsbegleitung im Anne Frank Zentrum)
Anmeldung unter: veranstaltung[at]annefrank.de
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung Ihren vollständigen Namen und den Namen des Films an. Bitte informieren Sie uns in der E-Mail auch, ob sie an der virtuellen Ausstellungsbegleitung im Vorfeld teilnehmen möchten.

Über den Film:
Während des Nationalsozialismus flohen mehrere hunderttausend deutsche Jüdinnen*Juden ins Ausland. Wie blicken die heute noch Lebenden und ihre Nachkommen auf das gegenwärtige Deutschland und seine Erinnerungskultur? Jona Schapira tritt in den intergenerationellen Dialog mit ihrer Großmutter Dina Schapira, die als 13-Jährige von Berlin nach Montevideo (Uruguay) floh sowie ihrer Tante Susi Schapira, die als Kind von Migrant*innen aufwuchs. Sie geht mit ihnen der Frage nach »Ist man Antisemit aus Tradition?«

Sprachen: Deutsch, Spanisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 27 Minuten

Mehr zur Veranstaltung:
Die Filmvorführung  sowie das Filmgespräch werden mit ZOOM durchgeführt. Die Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per E-Mail. Der Raum ist schon eine Stunde vor dem Filmstart geöffnet. In dieser Zeit können Sie an einer virtuellen Führung durch die Ausstellung »Alles über Anne« teilnehmen. Im Anschluss an die Filmvorstellung diskutieren die Filmemacherin Jona Schapira und weitere Gäste in einem Filmgespräch und beantworten Fragen des Publikums. Es begrüßt Patrick Siegele, Direktor des Anne Frank Zentrums.

Über die Filmemacherin:
Jona Schapira setzt sich im Privaten sowie Beruflichen mit der deutschen Erinnerungs- und Geschichtskultur mit einem Fokus auf Narrationen von NS-Täter*innen- und Opfergeschichten auseinander. Sie arbeitet als freiberufliche Bildungsreferentin für das Anne Frank Zentrum und befindet sich am Ende ihres Masters Public History an der Freien Universität Berlin. Ihr Film »Ist man Antisemit aus Tradition?« ist im Rahmen einer Weiterbildung am August Bebel Institut entstanden und wurde erstmals in der daraus folgenden Gruppen-Ausstellung »Umkämpfte Erinnerungen« 2018 gezeigt.

Hinweise:
Die Veranstaltung findet online statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessierte werden jedoch um eine Spende gebeten. Das Anne Frank Zentrum hat durch die Ausstellungsschließung in Berlin und die Absage von Wanderausstellungen große finanzielle Ausfälle. Online spenden