Sie haben 0 Produkte im Warenkorb.

Zum Warenkorb
Zurück zur Übersicht

Anne Frank - Tagebuch


Kurz bevor sich die jüdische Familie Frank vor den Nationalsozialisten verstecken muss, bekommt Anne zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt. In der Enge des Verstecks in einem Amsterdamer Hinterhaus wird dieses Tagebuch zum Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin, zum Ventil für Sorgen und Unmutsausbrüche, zugleich Übungsfeld für ihre schriftstellerischen Talente. Die Aufzeichnungen spiegeln vor allem den Alltag der Notgemeinschaft wider und dokumentieren die unvermeidlichen Spannungen unter den Versteckten, die der täglichen Angst vor Entdeckung ausgesetzt waren. Zugleich geben sie Aufschluss über Annes persönliche Entwicklung und zeichnen ihren Weg nach, den sie sich zwischen Kindsein und Erwachsenwerden suchen musste. Anne Frank starb im März 1945 im Konzentrationslager. Ihr Tagebuch ist für uns heute Symbol und Dokument zugleich: Symbol für den Völkermord an den Juden durch die Nationalsozialisten und Dokument der Lebenswelt einer begabten jungen Schriftstellerin.

Die weltweit gültige und verbindliche Fassung des Tagebuchs der Anne Frank, autorisiert vom Anne Frank Fonds Basel.

Mit kenntnisreichen Einführungen in die Lebens- und Familiengeschichte Anne Franks (Mirjam Pressler), in den historischen Kontext (Gerhard Hirschfeld) sowie in die Wirkungsgeschichte des Tagebuchs (Francine Prose).

Bitte beachten Sie die Mindestbestellmenge.

EUR 7.99 inkl. MwSt., zzgl. Versand