Über diese Website

»… zuerst einmal bin ich Mensch – Her şeyden önce insanım …«
Lebenswege zwischen Deutschland und der Türkei
Almanya–Türkiye arasında gidip gelen yaşamlar

Das Projekt »… zuerst einmal bin ich Mensch – Her seyden önce insanım …« befasst sich mit sechs konkreten Lebensgeschichten von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute.

Es beleuchtet die wechselvollen Beziehungen zwischen den heutigen Staaten Türkei und Deutschland. Hierbei betrachtet es die Migrationswege der vorgestellten Biografien. Diese liegen vor 1961 – dem Jahr des Anwerbeabkommens zwischen der Türkei und Westdeutschland.

Zugang zu einem bislang wenig beachteten Teil deutsch-türkischer Geschichte

Hierdurch wird ein Teil der Geschichte aufgegriffen, der bisher nur wenig Beachtung fand. Darüber hinaus zeichnet das Projekt die Lebenswege der zugehörigen Familien nach. Dieser biografische Teil wird in historische Zusammenhänge eingebettet. So besteht die Möglichkeit, sich über Themen der Zeitgeschichte zu informieren. Das Projekt umfasst außerdem einen methodischen Teil, in welchem pädagogische Übungen zu den einzelnen Biografien und historischen Themen angeboten werden. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Transfermöglichkeit in die Lebenswelt der Jugendlichen, die mit den Materialien arbeiten.

Betrachtung von Geschichte aus verschiedenen Perspektiven

Das Projekt richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren. Sie werden dazu angeregt und befähigt, Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und zu beurteilen. Die Auseinandersetzung mit der Vielschichtigkeit von Migrationsprozessen zeigt auf, wie irreführend einseitige Zuschreibungen sein können.