Handreichung zum Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

Cover der Handreichung ©Anne Frank Zentrum
Cover der Handreichung ©Anne Frank Zentrum

Antisemitische Vorurteile und Diskriminierungen sind in der Gesellschaft weit verbreitet. Auch Kinder im Grundschulalter kommen immer wieder – meist nebenbei und ungewollt – in Kontakt mit antisemitischen Aussagen und Bildern. Bisher gab es für Pädagog*innen und Lehrkräfte nur wenig unterstützendes Material zum proaktiven Umgang mit Antisemitismus und zur Vorgehensweise bei antisemitischen Vorfällen in der Grundschule.
    
Das Anne Frank Zentrum hat daher gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin eine »Handreichung zum Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule« erstellt. Die Handreichung gibt kurze Hintergrundinformationen und viele praktische Tipps zu den Themen jüdisches Leben heute, antisemitische Vorurteile und Diskriminierung sowie zur Thematisierung des Holocaust.

Die Handreichung können Sie hier heruntergeladen: 
Handreichung (PDF)

Die ergänzenden Materialien und Methoden für den Unterricht erhalten Sie hier einzeln zum Download:
Zu den einzelnen Materialien und Methoden.

Das Anne Frank Zentrum führt derzeitig eine Online-Evaluation der Handreichung durch. Wir bitten Pädagog*innen um ihr Feedback:
Zur Umfrage auf Survey Monkey
 

Es berät Sie gern

Robert Zenker 

Entwicklung - Neue Lernformate

Referent Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus

Telefon: 030 2888656 - 29

zenker[at]annefrank.de

gefördert durch
  • Gefördert vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben«
Koopereationspartner