»Fluchtpunkte. Bewegte Familiengeschichten zwischen Europa und Nahost«

Online- und Präsenzfortbildung für pädagogische Fachkräfte und Multiplikator*innen zu dem Lernmaterial

Die Fortbildung vermittelt Lehrkräften und Multiplikator*innen Wissen und Hinweise zur pädagogischen Arbeit mit dem Material »Fluchtpunkte« und gibt dabei Antworten auf folgende Fragen:  Wie kann man bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen Lern- und Reflexionsprozesse über den »Nahen Osten« in Gang setzen und dabei der Komplexität des Themas gerecht werden? Wie kann eine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und mit der europäischen (Nahost-)Politik verbunden werden?

Das Lernmaterial »Fluchtpunkte« zeigt anhand von sieben Lebensgeschichten mit Migrations- und Fluchterfahrung Verflechtungen der deutschen und österreichischen Geschichte mit jener des arabisch-jüdischen »Nahen Ostens« auf. Der biografische Ansatz erleichtert Jugendlichen die Annäherung an die vielfältigen geschichtlichen Zusammenhänge und ermöglicht Diskussionen über geschichtliche und politische Prozesse sowie über Identitätsbilder und Geschichtserzählungen. Die zentralen Themen des Lernmaterials sind Flucht und Migration sowie Rassismus und Antisemitismus.

Die Fortbildung kann als Präsenz- oder Online-Seminar durchgeführt werden. Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen.

Das Lernmaterial wurde in Kooperation mit _erinnern.at_ entwickelt und ist kostenfrei zum Download erhältlich auf der Webseite von _erinnern.at_.
 

Es berät Sie gern

Ilanga Mwaungulu
Referentin für Erwachsenenbildung
Rosenthaler Str. 39
10178 Berlin
Tel: 030-2888656-26
E-Mail: mwaungulu[at]annefrank.de