Ausstellung Berlin

»Jüdische Verfolgte und ihre Helferinnen und Helfer. Drei biografische Ausstellungen«

Kombiprojekttag für Berlin-Gäste und Familien

In Berlin-Mitte, nahe am Hackeschen Markt, befindet sich nicht nur das Anne Frank Zentrum, sondern auch zwei weitere Erinnerungsorte, die Ausstellungen zur Judenverfolgung im Nationalsozialismus zeigen: die Gedenkstätte Stille Helden und das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt.
Die drei Einrichtungen bieten ein gemeinsames pädagogisches Programm für Gruppen an, in dessen Verlauf diese Ausstellungen besucht werden können. Es ist besonders für Großgruppen geeignet. Wünschenswert ist, dass die Teilnehmenden Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus mitbringen. Frühster Programmbeginn ist 10 Uhr.

Überblick

Dauer: 5 Stunden
Anzahl TN: mind. 15, max. 45 Personen
Inhalt: Die Teilnehmenden lernen in Kleingruppen die drei Ausstellungen in etwa 1,5-stündigen Führungen hintereinander kennen
Kosten: Eintritt und Betreuungspauschale im Anne Frank Zentrum, auf Anfrage

Anfrage für Gruppen

Sie interessieren sich für eines unserer Begleitangebote? Sie möchten Ihre Gruppe ab acht Personen anmelden? Bitte nutzen Sie unser Reservierungsformular.

Reservierungsanfrage
Kontakt

Montag bis Freitag, 9-16 Uhr: Tel. 030/2888656-00
Samstag und Sonntag, 10-18 Uhr: Tel. 030/2888656-17

Kontakt für Gruppen:
Anka Jahneke, Tel. 030/2888656-10
Dienstag bis Freitag: 9-16 Uhr
jahneke[at]annefrank.de