11. Mai 2022 · Krzyżowa, Polen · News

»Stories that Move« - Fortbildung für Lehrkräfte in Krzyzowa, Polen

Zurück zur Übersicht

Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung (PL), die Milan Šimečka-Stiftung (SK) und das Anne Frank Zentrum (DE) laden Lehrer*innen aus Polen, der Slowakei und Deutschland zu einer Fortbildung über Antidiskriminierung ein. Sie wird vom 29. Mai bis 1. Juni 2022 in Krzyżowa in Polen stattfinden.

Die Fortbildung basiert auf »Stories that Move« – einer Online-Plattform mit einer Reihe von interaktiven und mehrsprachigen Lernmaterialien für die Bildung gegen Diskriminierung. Antisemitismus, Rassismus, Homophobie und andere Formen von Diskriminierung. Die Online-Toolbox soll Schüler*innen dazu anregen, sich mit den Themen Vielfalt und Diskriminierung kritisch auseinanderzusetzen sowie ihre eigenen Positionen und Entscheidungsmöglichkeiten zu reflektieren.
Die Mehrsprachigkeit des Tools (die Webseite ist in sieben Sprachen verfügbar: Polnisch, Englisch, Deutsch, Ungarisch, Ukrainisch, Slowakisch, Niederländisch) ermöglicht es auch, das Tool mit Schüler*innen im Fremdsprachenunterricht einzusetzen. Vor allem Englisch-Lehrkräfte sind herzlich eingeladen, aber es ist auch offen für andere Fachrichtungen (Englischkenntnisse sind jedoch Voraussetzung, da es ein internationales Projekt ist).

Die Anmeldung ist bis 6. Mai 2022 möglich: Zur Anmeldung
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Stories that Move und bei dem Projektverantwortlichen Robert Zenker: zenker[at]annefrank.de

Teilnahmegebühr: 180 PLN für die Teilnehmer*innen aus Deutschland
Teilnehmer*innen können eine Reisekostenerstattung von bis zu 180 PLN beantragen.